NEWS

Internationaler Tag der Familie 2008
14.05.2008
 
Die Mehrheit der Baden-Württemberger lebt nach wie vor in Familien

In baden-württembergischen Familien leben im Schnitt 1,7 Kinder

Nach den Ergebnissen des Mikrozensus, der größten amtlichen Haushaltsbefragung in Deutschland, lebt in Baden-Württemberg nach wie vor die Mehrheit der 10,7 Millionen Einwohner, insgesamt rund 5,9 Mill. Menschen, in Familien mit Kindern. Im Jahr 2007 wurden im Rahmen des Mikrozensus in Baden-Württemberg insgesamt knapp 1,3 Mill. Ehepaare mit Kindern, rund 72 000 Lebensgemeinschaften mit Kindern (die meisten davon nichteheliche Lebensgemein- schaften) und gut 309 000 allein erziehende Mütter und Väter gezählt. Die Zahl der ledigen, bei ihren Eltern lebenden Kinder in diesen Familienformen belief sich auf knapp 2,9 Mill. Obwohl sowohl die Zahl der Alleinerziehenden als auch die der Lebensgemeinschaften mit Kindern in den letzten Jahren quantitativ deutlich an Bedeutung gewonnen haben, ist die traditio- nelle Kernfamilie mit beiden (miteinander verhei- rateten) Eltern nach wie vor die dominierende Familienform: Bei gut 77 Prozent der Familien handelt es sich um Ehepaarfamilien. Diese Anga- ben stellte das Statistische Landesamt zum Internationalen Tag der Familie am 15. Mai 2008 zusammen

Trend zur kleineren Familie

Die Familien in Baden-Württemberg sind in den letzten beiden Jahrzehnten deutlich kleiner geworden. Im Jahr 1980 lebten in einer baden-württembergischen Familie mit Kindern im Durchschnitt 1,9 Kinder1), im Jahr 2007 nur noch 1,7. Ursächlich für diese Entwicklung ist der Rückgang der Familien mit drei und mehr Kindern. Im Jahr 1980 hatte noch etwa jede fünfte Familie drei und mehr Kinder, 2007 traf dies nur noch auf gut 14 Prozent der Familien zu.

Ehepaarfamilien sind dabei mit durchschnittlich 1,8 Kindern kinderreicher als Lebensgemein- schaften, in denen im Durchschnitt 1,5 Kinder leben oder Familien von Alleinerziehenden mit durchschnittlich nur 1,4 Kindern.

1) Diese Zahl umfasst die Kinder in Ehepaarfamilien und von allein Erziehenden. Lebensgemeinschaften wurden damals noch nicht erfasst.

14.Mai 2008; Nr.158/2008

Herausgegeben vom Statistischen Landesamt Baden-Württemberg



« ZURÜCK
 


08.01.2015 »
Kita-Qualität
Pressemitteilung 08.01.2015  -  Ministerium für Kultus, Jugend und SportSüdwesten an ...

» MEHR
05.12.2014 »
Schule braucht Gemeinschaft
Artikel aus der Stuttgarter Zeitung, Stadtausgabe (Nr. 281), vom Freitag, 05. Dezember ...

» MEHR