NEWS

Streit über Mindestgrößen
15.05.2013
 
Schulentwicklung Kultusminister Stoch stellt heute seine Pläne vor, doch es gibt schon Kritik.

Andreas Stoch (SPD) hat heute seinen großen Auftritt im Parlament. In einer Regierungserklärung will sich der Kultusminister zur Zukunft der Schulstandorte im Land äußern. Diese regionale Schulentwicklung gilt als Prüfstein für die Bildungspolitik der grün-roten Landesregierung. Ehe Stoch überhaupt auftritt, melden sich bereits die Kritiker. Die Schulentwicklung geht nicht ohne die Mitarbeit der Kommunen, die die Schulen tragen. Doch der Gemeindetag, der die kleineren Kommunen vertritt, stört sich daran, dass Stoch wohl für eine Mindestgröße von 40 Schülern pro Jahrgang eintreten wird, damit Schulen eine dauerhafte Zukunftschance haben. Das hatte der Kultusminister schon mehrfach angedeutet.

'Das tragen wir nicht mit', kündigte Gemeindetagspräsident Roger Kehle an. 'Wir werden uns aber dem sinnvollen und von uns angemahnten Projekt regionale Schulentwicklung nicht verweigern', sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Werde diese Zahl angewendet, würden in absehbarer Zeit alle verbliebenen 862 Haupt- und Werkrealschulen geschlossen werden. Für Kehle bedeutet regionale Schulentwicklung: 'Jedes Kind muss ein qualitativ hochwertiges Bildungsangebot in zumutbarer Entfernung haben.' Als Richtwert könne eine halbe Stunde Fahrt dienen. Die Zahl 40 sei eine politische Festlegung und etwa mit der seit Langem angewendeten Mindestzahl von 16 Schülern pro Klasse nicht in Einklang zu bringen. 'Die stabile Zweizügigkeit reicht als Kriterium aus', meinte Kehle. Er verwies darauf, dass Stoch bei der Genehmigung der Gemeinschaftsschulen die eigenen Maßstäbe ad absurdum führe. Unter den 86 künftigen Gemeinschaftsschulen sind 25 einzügige. Ähnlich flexibel müsse auch vor Ort mit den Vorgaben umgegangen werden können. ral/dpa
STUTTGARTER ZEITUNG  -  15.05.2013



« ZURÜCK
 


08.01.2015 »
Kita-Qualität
Pressemitteilung 08.01.2015  -  Ministerium für Kultus, Jugend und SportSüdwesten an ...

» MEHR
05.12.2014 »
Schule braucht Gemeinschaft
Artikel aus der Stuttgarter Zeitung, Stadtausgabe (Nr. 281), vom Freitag, 05. Dezember ...

» MEHR